Kategorien
Spielberichte

Spielerin des Tages? Team des Tages!

VfB Damen gewannen spannendes Spiel mit 29:25 (16:10)

„Vieles umgesetzt!“ Das waren nach Spielende die Worte des VfB Damen-Trainers Ralf Schreiber. Die Vorgaben aus dem Training sowie die Ansprache vor Spielbeginn wurden von den Ladies beherzigt und in einen verdienten Sieg umgewandelt.

Am heutigen Sonntagnachmittag gab es nichts am Schleidener Spiel auszusetzen. Alle hatten sich nach wenigen Minuten ins Spiel eingefunden. Besonders die Goalgetterinnen Luca und Melle teilten sich die ersten 9 Schleidener Tore. Bis Ena-Hannah mit ihrem ersten Tor für das Team auf 10:9 erhöhte (23. Minute). Danach zündeten die VfB Damen den Turbo und erhöhten bis zur Halbzeitpause auf 16:10!

In der Ansprache warnte der Trainer vor Hochmut, denn dieser kommt bekanntlich vor dem Fall…

Das Heldinnen-Team beherzigte die Warnung und zogen bis zum 25:18 (50. Minute) auf einen 7 Tore Vorsprung davon. Auch von der Variante der wSG Voreifel mit 7 Feldspielerinnen zu agieren, ließen sich die Schleidenerinnen nicht beeinflussen. So stand mit 29:25 nach 60 Minuten ein erfreuliches Ergebnis auf der Anzeigetafel. Chancen genutzt, Vieles umgesetzt!

Nun zur Spielerin des Tages: Der gegnerische Trainer kürte Milena im Tor dazu! Sie hielt Spitzenklasse. Nicht nur sechs von neun Siebenmeterwürfen gehalten, nein, auch im Spiel kochte sie die Gegnerinnen ein übers andere Mal ab. Es war eine Lust, ihr zuzuschauen!

Aber heute wurde das Spiel erneut durch das Team des Tages entschieden. Melle und Luca mit zusammen 20 von geworfenen 29 Toren. Ena-Hannah mit dem ersten Tor für die Mannschaft – und auch hinten zeigte sie ein sehr gutes Deckungsverhalten. Michelle mit vier richtig schönen Toren. Dazu Mine, die gemeinsam mit Alla die Deckung ordnete. Und Jana, Eva und Vanessa standen den Kolleginnen in nichts nach. Zwar ohne Torerfolg, dafür aber mit einer klasse Defensivleistung. Danke auch wieder an Claudi und Helga an die Unterstützung auf der Bank.

Weiter geht es. Beim kommenden Auswärtsspiel in Bonn peilt das Nationalparkteam erneut 2 Punkte an! Viel Glück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.